Das eigene Wohlbefinden mit einem Heilpraktiker für Psychotherapie wieder aufpäppeln

Das eigene Wohlbefinden mit einem Heilpraktiker für Psychotherapie wieder aufpäppelnStatistiken belegen, dass immer mehr Menschen unter psychischen Problemen leiden. Die Wartelisten für Psychotherapien werden jedoch stetig länger, da es nicht genügend Mediziner gibt, die den Ansturm der psychisch Kranken bewältigen können.

Die Ursachen für den Beginn einer seelischen Krankheit sind vielfältig. Experten gehen davon aus, dass es vor allem beruflicher und privater Stress ist, der sich für den Ausbruch eines solchen Leidens verantwortlich zeigt. In der heutigen Leistungsgesellschaft kommen viele nicht mehr mit, halten den Druck nicht mehr aus und finden kaum mehr Entspannung. Findet der Körper jedoch kein Ventil, um mit derartigen Belastungen umzugehen, so ist die Angststörung, die Depression oder die Psychose oftmals nicht mehr weit.

Wer unter einer psychischen Erkrankung leidet, der möchte, dass ihm schnell geholfen wird, da die Lebensqualität in solchen Fällen meist erheblich reduziert ist. Doch selbst dann, wenn eine Psychotherapie angestrebt wird, heißt dies nicht, dass der Patient schnell auch einen Therapieplatz bekommt. Oftmals vergehen mehrere Monate, bis der Patient das erste Mal bei seinem gewählten Therapeuten vorstellig werden kann.

Heilpraktiker für Psychotherapie sind gefragt

Da die Schulmediziner aktuell nicht in der Lage sind, allen Patienten eine schnelle Behandlung zukommen zu lassen, wenden sich immer mehr seelisch kranke Menschen an einen Heilpraktiker für Psychotherapie.

Ein Heilpraktiker, dessen Zulassung auf der Psychotherapie beruht, darf keine körperlichen Leiden behandeln, sondern muss sich einzig und allein den seelischen Störungen seiner Patienten widmen. Und das tun die meisten mit großem Erfolg!

Wer einen Heilpraktiker für Psychotherapie aufsucht, der profitiert jedoch keineswegs nur von der Zeitersparnis in puncto Wartezeit. Viele Heilpraktiker bieten deutlich mehr Leistungen als so manch ein Schulmediziner, sodass viele Patienten schnell auf eine Verbesserung ihres Gesundheitszustandes verzeichnen können. Da ein Heilpraktiker ganzheitlich therapiert, sprich, Körper und Geist in Einklang bringen möchte, wird er nie nur die Symptome behandeln, sondern den Patienten in seiner Gesamtheit erkennen wollen. Dies wiederum hat zur Folge, dass sich der Patient „gut aufgehoben fühlt“ und dem Heilpraktiker und dessen Behandlungsweise vertraut. Darüber hinaus nehmen sich viele Heilpraktiker für Psychotherapie wesentlich mehr Zeit für Ihre Patienten, was ebenfalls in einen schnellen Behandlungserfolg münden kann.

Was zahlen die Krankenkassen?

Landläufig ist bekannt, dass der Heilpraktiker-Besuch mit hohen Kosten verbunden ist, die der Patient selbst tragen muss. Anders jedoch, wenn es darum geht, ein seelisches Leiden von einem Heilpraktiker für Psychotherapie behandeln zu lassen. Wurde eine psychische Störung mit Krankheitswert diagnostiziert, so übernehmen die Krankenkassen die hier in Rechnung gestellten Beträge.

Folgende Leistungen sind inbegriffen: 

  • Analytische Psychotherapie
  • Tiefenpsychologische Therapie
  • Verhaltenstherapie

Nicht übernommen werden Kosten für die Paartherapie und alle sonstigen Tätigkeiten, die gemäß Gesetz nicht unter die sogenannte Heilkunde fallen.

Bildquelle: pixabay.com

Oliver Schmid

Oliver Schmid

Redakteur bei digitalinstitut.de
Mein Name ist Oliver Schmid, ich lebe und arbeite in Friedrichshafen (Bodensee). Ich bin Online Marketing Enthusiast und Internet-Unternehmer seit 2009.
Oliver Schmid