Die Gesundheit schützen mit der richtigen Atemschutzmaske

Die Gesundheit schützen mit der richtigen AtemschutzmaskeIn vielen Berufen spielt Feinstaub eine große Rolle oder die tägliche Nähe zu verschiedenen, giftigen Flüssigkeiten oder Gasen. Auch im privaten Umfeld sollten die Atemwege bei größeren Renovier- oder Bastelarbeiten geschützt werden, da kleine Partikel sonst in die Lungen gelangen, sich festsetzen und damit Krankheiten fördern. Die Auswahl der richtigen Schutzkleidung ist zum Schutz der eigenen Gesundheit daher in beiden Bereichen besonders wichtig.

Feinstaubmasken schützen die Atemwege

Bei Schleifarbeiten und auch bei größeren Umbauten wie dem Durchbruch einer Mauer sind Atemmasken ein wichtiger Bestandteil der Arbeitskleidung. Kleinste Staubpartikel werden beim Einatmen in die Lungen gezogen und können dann nicht mehr ausgeschieden werden. Sie setzen sich in den Lungen fest und verursachen Hustenreiz und gelten auch als krebsfördernd. Giftige Dämpfe sollten ebenfalls nicht eingeatmet werden und vor allem Hobbyhandwerker vergessen gern, dass sie ohne Maske mit Epoxidharz und Glasfasermatten die Atemwege dauerhaft schädigen können. Der Atemschutz für Ihre Gesundheit kostet nicht viel und ist online meist wesentlich günstiger als im Baumarkt zu haben. Die Einwegmasken sollten regelmäßig gewechselt werden, da ihre Filter sich zusetzen und dann das Atmen erschwert wird. Die Filter der Masken werden in der Regel für einen achtstündigen Arbeitstag empfohlen und sollten danach ausgetauscht werden.

Auch die richtige Arbeitskleidung ist wichtig

Sicherheitsschuhe sind auf jeder Baustelle ein Muss und sollten auch privat bei größeren Arbeiten getragen werden. Ihre Stahlkappen schützen die Zehen und hochwertige Modelle sind atmungsaktiv und wiegen nicht mehr als normales Schuhwerk. Damit sitzen sie auch nach mehreren Arbeitsstunden am Stück noch bequem. Nicht brennbare Textilien für Arbeitshose oder Jacken sind ebenfalls in vielen Betrieben vorgeschrieben. Hier gibt es inzwischen Textilien, die nicht nur atmungsaktiv sind, sondern auch angenehm auf der Haut liegen. Die Wertigkeit der Arbeitskleidung sollte immer der Einsatzlänge entsprechen. Berufshandwerker müssen damit zwar mehr Geld investieren, aber sie erhalten auch gut sitzende Kleidung für jeden Tag. Ein Helm ist nicht nur auf der Baustelle, sondern auch in vielen Manufakturen vorgeschrieben und auch hier gelten die gleichen Regeln wie bei der Kleidung. Ein guter Sitz und ein angenehmes Tragefühl sind wichtig, damit die Schutzkleidung wirklich immer getragen wird. Weitere Informationen zum Thema Berufsbekleidung erhalten Sie hier!

Oliver Schmid

Oliver Schmid

Redakteur bei digitalinstitut.de
Mein Name ist Oliver Schmid, ich lebe und arbeite in Friedrichshafen (Bodensee). Ich bin Online Marketing Enthusiast und Internet-Unternehmer seit 2009.
Oliver Schmid