Hautalterung: Welche Rolle spielen Umweltfaktoren?

Hautalterung: Welche Rolle spielen Umweltfaktoren?Der natürliche Alterungsprozess der Haut wird nicht nur durch eine falsche Pflege und einen ungesunden Lebensstil beschleunigt. Auch verschiedene Umweltfaktoren prägen das Hautbild, denn die Haut fungiert als natürliche Barriere zwischen der Umwelt und dem Körper, und muss diesen vor schädlichen Substanzen und Strahlungen bewahren. Doch welche Umweltfaktoren beeinflussen das Hautbild besonders negativ?

Der Schaden, den UV-Strahlung anrichtet

Einer der Umweltfaktoren, die zwar unmerklich mit der Zeit jedoch fatal auf das Hautbild einwirken, ist die Sonne. Wenn Sie sich das nächste Mal ungeschützt der Sonne aussetzen, sollten Sie eines im Hinterkopf haben: Die Hautalterung wird durch die UV-Strahlung der Sonne drastisch beschleunigt. Experten schreiben etwa 80 % der sichtbaren Hautalterungsprozesse im Gesicht den UV-Strahlen zu. Die UV-A-Strahlung dringt sehr tief in die Haut ein und schädigt die Fasern Kollagen und Elastin, die maßgeblich für ein elastisches und faltenfreies Hautbild verantwortlich sind. Die UV-B-Strahlung dringt zwar nicht so tief vor, tötet jedoch Keimzellen der Haut und sorgt für Schäden im Erbgut. Um sich möglichst lange eine faltenfreie Haut zu bewahren, ist Sonnenschutz das A und O. Aber auch andere Pflegemittel können die Haut vor Faltenbildung schützen. Wer sich hierfür interessiert, sollte hier weiterlesen.

Weitere Umweltfaktoren, die auf die Haut einwirken

Es ist allerdings nicht nur die Sonne, die einen großen Einfluss auf die Hautalterung hat. Ein weiterer Faktor ist Ozon, das in der Haut freie Radikale freisetzt. Diese zerstören nach und nach die Hautzellen. Weiterhin setzt auch Kälte der Haut mächtig zu: Durch Kälte wird die Durchblutung gedrosselt. Wenn Kälte lange auf die Haut einwirkt, führt das mit der Zeit zu roten Äderchen, die durch die Haut schimmern. Ebenso schädlich ist auch trockene Luft, die besonders in den Wintermonaten, der Haut die Feuchtigkeit raubt und sie damit schneller faltig werden lässt.

Hautalterung verlangsamen mit Sonnenschutz und richtiger Pflege

Die Umwelt spielt eine entscheidende Rolle, wenn es um die Hautalterung geht. Ganz besonders stark ist dabei die Haut im Gesicht den vielen Einflüssen wie UV-Strahlung, Kälte und trockener Luft ausgesetzt. Daher ist es entscheidend, dass Sie Ihre Haut mit einem Sonnenschutz schützen und sie bei trockener Luft und kühlen Temperaturen mit entsprechender Pflege versorgen.

Oliver Schmid

Oliver Schmid

Redakteur bei digitalinstitut.de
Mein Name ist Oliver Schmid, ich lebe und arbeite in Friedrichshafen (Bodensee). Ich bin Online Marketing Enthusiast und Internet-Unternehmer seit 2009.
Oliver Schmid