Kindererziehung – „Du bist nicht allein auf der Welt“

Kindererziehung - „Du bist nicht allein auf der Welt“Kinder sehen sich gern als Dreh- und Angelpunkt in ihrem Umfeld und die Erkenntnis, dass sie nicht allein auf der Welt sind, ist für sie mehr als schmerzlich. Rücksichtnahme und Respekt sind aber feste Bestandteile im sozialen Leben und nur wenn Kinder das früh verinnerlichen, gibt es später keine Probleme.

Ein-Kind-Familien und mangelnde Konsequenz

Oft entscheiden sich junge Paare für ein einziges Kind, das dann natürlich dementsprechend verwöhnt und gefördert werden kann. Bis zu einem gewissen Grad ist das auch sinnvoll, doch der Nachwuchs muss schon vor dem ersten Tag im Kindergarten lernen, dass nicht alles zu seinen Gunsten geregelt wird und Rücksichtnahme zwingend notwendig ist. Wenn die ersten Kindheitserinnerungen vor allem mit vielen erfüllten Wünschen verbunden sind, kann man später nur schwer akzeptieren, dass es Grenzen gibt.

Kinderlärm und Nachbarrecht

Auch beim Thema Lärm müssen Kinder lernen, dass Nachbarn ein Recht auf Ruhe haben und man nicht nach Lust und Laune den Lautstärkeknopf verstellen darf. Vordrängeln ist ebenfalls kein guter Charakterzug und man macht sich keine Freunde, wenn das Fahrrad direkt vor der Haustür auf dem Boden liegen bleibt. Schon von Beginn an sollten Kinder lernen, dass ihre Eltern nicht alle Wünsche erfüllen müssen und Rücksichtnahme ein wesentlicher Bestandteil im sozialen Gefüge ist. Eltern können ihren Kindern das allerdings nur mit Konsequenz beibringen, denn Erziehung muss berechenbar sein. Was heute unerwünscht ist, wird es morgen auch sein und selbst Betteln oder Quengeln darf nichts an dieser Tatsache ändern.

Auch wenn man sein einziges Kind gern verwöhnt, sollten Grenzen deutlich aufgezeigt werden und Eltern ohne finanzielle Probleme sollten ihren Kindern auch zeigen, dass dies nicht bei allen Familien der Fall ist. So lernen die Kinder ihren Status besser schätzen und können auch ein Mitgefühl für andere entwickeln, die nicht mit dem „goldenen Löffel“ geboren wurden. Soziale Kompetenz ist allerdings keine Frage der finanziellen Mittel, sondern lediglich eine Frage der Zuwendung, denn Kinder lernen vor allem von ihren Eltern und deren Vorbildfunktion spielt eine große Rolle in ihrer Entwicklung.

Oliver Schmid

Oliver Schmid

Redakteur bei digitalinstitut.de
Mein Name ist Oliver Schmid, ich lebe und arbeite in Friedrichshafen (Bodensee). Ich bin Online Marketing Enthusiast und Internet-Unternehmer seit 2009.
Oliver Schmid