Mode 2014: Was Frauen dieses Jahr tragen

Mode 2014: Was Frauen dieses Jahr tragenDie Berliner Fashion Week und viele weitere Laufstege in Deutschlands Städten zeigen Jahr für Jahr die Kollektionen, die in den Frühlings- und Sommermonaten in sind. Die Designer geben den Stil und die Richtung an und viele Fertigungshallen, die für den Durchschnitts– Verbraucher anfertigen, greifen einen Teil der Trends auf.

Auf welche Tendenzen dürfen sich die Damen im nächsten Jahr freuen? Wer alte und hochwertige Stücke in seinem Kleiderschrank verwahrt, kann vielleicht das eine oder andere Accessoire wieder anziehen.

Inspiration auf den großen Modemessen

Zarte und transparente Stoffe werden mit undurchsichtigen kombiniert und gewähren Einblicke und Durchblicke. Models laufen mit einem Hauch von transparenten Stoffen, was im Alltag so natürlich nicht umzusetzen ist. Allerdings kann man diese Transparenz ja auch weniger durchsichtig herstellen und dann können hierbei alltagstaugliche und schicke Modestücke herauskommen.

Rot ist diesen Sommer out und gelb ist in, wenn man den Laufstegtrends folgen möchte. Wer zudem gerne unifarbene Kleidung kombiniert, der wird in diesem Frühjahr und Sommer auf seine Kosten kommen. Es werden wohl wenig gemusterte Kleidungsstücke in den Regalen hängen. Einige Chefdesigner haben allerdings bunte große Pinselstriche in kräftigen Farben auf die Stoffe einbringen lassen. Gerade Karl Lagerfeld hat sich vom Kunst – Thema inspirieren lassen und bringt dies konsequent.

Was dominiert in diesem Jahr die Frauenmode?

Nicht nur transparente Kleidungsstücke, sondern auch bequeme Hosen dominieren in dieser Saison. Auch Rüschen und glamouröse Effekte sind angesagt und dazu wiederum schlichte Beigaben. Dies ist jedoch auch notwendig, wenn man mit all zu viel Glitzer und Glamour experimentiert, denn schließlich möchte man nicht aussehen wie ein Weihnachtsbaum.

In diesem Jahr hat man bei den Styles wie immer die Qual der Wahl. Wer im Internet stöbert kann sich über die neuesten Trends informieren und sich inspirieren lassen. Die Seite www.sieh-an.de bspw. hat Mode die eher zeitlos ist und auch bei einem schmalen Geldbeutel ist es möglich, sich ein schickes Outfit von Kopf bis Fuß zu leisten. Getreu dem Firmenmotto: Schönes muss nicht teuer sein, es geht auch einfach und günstig.

Oliver Schmid

Oliver Schmid

Redakteur bei digitalinstitut.de
Mein Name ist Oliver Schmid, ich lebe und arbeite in Friedrichshafen (Bodensee). Ich bin Online Marketing Enthusiast und Internet-Unternehmer seit 2009.
Oliver Schmid