Nachhaltige Diät – Jojo-Effekt vermeiden

DiätenSpätestens, wenn die Hose auch beim besten Willen und mit Baueinziehen nicht mehr zugehen will oder sich das Frühjahr mit rasenden Schritten nähert dann beginnen viele Frauen eine Diät. Alljährlich ist es das gleiche Spiel: hier ein Speckröllchen, da eine unschöne Delle und Aus scheint es mit der Bikinifigur. Nur, wie bekommt man das Fett schnell wieder weg?

Diäten und Kochrezepte

Viele Frauenzeitschriften und Illustrierten werben, nicht zuletzt, wenn auch die Tage wärmer werden und der Frühling beginnt, mit diversen Diäten und entsprechenden Kochrezepten. Nicht selten liest man hier beispielsweise „5 Kilo in einer Woche“ oder „Abnehmen, ohne zu hungern“ –also eine schnelle Gewichtsreduktion, bei der man nach Möglichkeit auf nichts verzichten muss, sondern sogar noch schlemmen darf –wenn auch meist nur Kohlsuppe, Kartoffeln oder Reis. Das gegenteilige Extrem ist die Nulldiät, bei der kaum gegessen wird und eine Gewichtsreduktion somit recht schnell erreicht werden kann.

Ärzte und Ernährungsberater schlagen anhand dieser Beispiele jedoch in der Regel die Hände über dem Kopf zusammen. Laut der Meinung von Experten wir mit dieser Art von Diäten lediglich eines verursacht: der Jojo-Effekt und mit ihm ein noch höheres Gewicht als zuvor.

Wer gesund abnehmen möchte, der wird nicht umhin kommen, die Ernährung gänzlich umzustellen und somit auch auf eine langsame Gewichtsreduktion zu setzten.

Chrashdiäten liegen in der Regel mit ihrer Kalorienzahl noch unter dem Grundumsatz, sodass der Körper, sobald wieder etwas mehr gegessen wird, alle Fette bunkert, um vor erneuten „Hungersnöten“ gewappnet zu sein. Nur eine nachhaltige Diät kann diesen Jojo-Effekt verhindern und die Diät auch zu einem gesunden Abnehmen werden lassen.

Oliver Schmid

Oliver Schmid

Redakteur bei digitalinstitut.de
Mein Name ist Oliver Schmid, ich lebe und arbeite in Friedrichshafen (Bodensee). Ich bin Online Marketing Enthusiast und Internet-Unternehmer seit 2009.
Oliver Schmid