Wartezeiten sinnvoll verkürzen

Wartezeiten sinnvoll verkürzenNiemand wartet gern. Ob beim Arzt, im Stau oder am Bahnsteig: Langes Warten möchte jeder Mensch gern vermeiden. Um sich Wartezeiten zu verkürzen, gibt es viele Möglichkeiten. So kann man sich mit anderen Menschen unterhalten, ein Buch lesen oder ein Spiel spielen. Sobald sich das Gehirn bewusst mit etwas anderem beschäftigt, achtet man nicht so sehr auf die Zeit. Die Zeitspanne, die man wartet, ist zwar immer noch gleich lang, man hat nur das Gefühl, nicht so lange gewartet zu haben.

Vor allem mit Kindern können lange Wartezeiten noch länger erscheinen. Kinder haben keine Geduld, wollen gefordert und unterhalten werden. Eltern merken dies vor allem im Stau oder beim Arzt. Je länger die Wartezeit ist, umso unzufriedener und gelangweilter sind die Kinder. Es lohnt sich daher, immer Ideen parat zu haben, um Wartezeiten sinnvoll zu verkürzen. Spezielle Spiele für Autofahrten lenken Kinder ab und sorgen so für Unterhaltung und Zufriedenheit. Auch das Vorlesen von Geschichten kann helfen, den Kinder die Wartezeit zu verkürzen. Je mehr Möglichkeiten vorhanden sind, umso einfacher ist es dabei, diese Zeiten der Langeweile zu vermeiden.

Doch auch das Internet bietet viele Möglichkeiten, um sich mit Spielen die Zeit zu vertreiben. Auf Smartphones oder Online-Plattformen lassen sich viele Möglichkeiten finden, gemeinsam zu spielen. Ein Kartenspiel sorgt dabei besonders gut für Kurzweil, denn hier verfliegt die Zeit. Da Kartenspiele meistens von mehreren Mitspielern gespielt werden, ist Spaß für die ganze Familie garantiert – und die Zeit vergeht um so schneller. Doppelkopf ist vor allem in Süddeutschland ein beliebtes Kartenspiel. Wer Doppelkopf online spielt, hat unterwegs immer eine Möglichkeit, lange Wartezeiten sinnvoll abzukürzen und Staus und Verspätungen mit Spaß zu begegnen.

Oliver Schmid

Oliver Schmid

Redakteur bei digitalinstitut.de
Mein Name ist Oliver Schmid, ich lebe und arbeite in Friedrichshafen (Bodensee). Ich bin Online Marketing Enthusiast und Internet-Unternehmer seit 2009.
Oliver Schmid