Wie funktioniert die Online-Bestellung von Arzneimitteln?

Wie funktioniert die Online-Bestellung von Arzneimitteln?Online-Apotheken boomen und das liegt nicht nur am meist günstigeren Preis. Die gewünschten Produkte können einfach per Mausklick ausgesucht werden und jeder Kunde kann aus verschiedenen Herstellern und unterschiedlichen Packungsgrößen  wählen. Neben rezeptfreien Medikamenten bieten einige Online-Apotheken auch an, Rezepte einzulösen und wer hier die Vorgaben beachtet, kann sich den Gang zur Apotheke um die Ecke sparen.

Online-Bestellungen auf Rezept

Ein Medikament, das der Arzt verschrieben hat, lässt sich ebenso online bestellen, wie rezeptfreie Arzneimittel. Das Rezept muss dazu allerdings ordnungsgemäß ausgefüllt worden sein und neben dem Geburtsdatum des Patienten muss auch die Unterschrift des Arztes vorhanden sein. Außerdem darf das Rezept nicht älter als vier Wochen sein und auch genaue Angaben zum Medikament und der Packungsgröße müssen enthalten sein. Verwechslungen bei Bestellungen im Netz lassen sich einfach vermeiden, wenn die auf dem Rezept abgedruckte PZN-Nummer mit der ausgewählten Arznei verglichen wird. Dann müssen nur noch ein paar Schritte erledigt werden, ehe die Onlinebestellung abgesendet werden kann.
Der Bestellzettel muss noch ausgedruckt werden und zusammen mit dem Rezept wird er an die Onlineapotheke gesendet, damit die Bestellung ausgeführt werden kann. Eine Kopie des Rezepts reicht hier nicht aus, denn ohne das Original dürfen die Apotheken nichts ausgeben. Seriöse Anbieter weisen darauf ganz offen hin und sie klären ihre Kunden auch über Nebenwirkungen, Gegenanzeigen oder die Wirkungsdauer der gewünschten Produkte auf. Über das Thema Fälschungen bei Arzneien sollte man als Verbraucher Bescheid wissen und nur Anbieter auswählen, die mit zugelassenden Produkten handeln. Online lassen sich auch verschiedene Probierpackungen bestellen und dort werden nur Originalmedikamente ausgegeben, denn die Plattform arbeitet ausschließlich mit Apotheken zusammen, die im Raum der EU zugelassen wurden.

Woran erkenne ich seriöse Anbieter?

Immer wieder liest man von Käufern, die über eine Apotheke im Netz Arzneien bestellt haben und dann mit Produkten beliefert wurden, die als Fälschungen bezeichnet werden können. Der Kauf solcher Medikamente kann lebensgefährlich sein, denn niemand überprüft ihre Zusammensetzung. Daher sollte jeder bei der Wahl seines Anbieters darauf achten, dass er für die EU zugelassen ist. Online-Apotheken mit Sitz in Deutschland halten sich generell an die gesetzlichen Vorgaben und als Kunde kann man davon ausgehen, hier nur ordnungsgemäß bedient zu werden. Anbieter aus dem Ausland brauchen eine gesetzliche Zulassung, um legal Arzneien nach Deutschland liefern zu können und Informationen und Hinweise dazu findet man auf den Seiten der offiziell registrierten Anbieter selbst, aber auch über Suchmaschinen im Netz.

 

Oliver Schmid

Oliver Schmid

Redakteur bei digitalinstitut.de
Mein Name ist Oliver Schmid, ich lebe und arbeite in Friedrichshafen (Bodensee). Ich bin Online Marketing Enthusiast und Internet-Unternehmer seit 2009.
Oliver Schmid